„Ein gelungener Regionalkrimi, der kein Regionalkrimi ist! “

Axel Korinth, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Um eines vorwegzunehmen: Ich bin kein Freund sogenannter Regionalkrimis. Doch der Klappentext und insbesondere Gespräche mit Roland Geisler haben mich neugierig gemacht, sodass ich diesen "Dadord in Frangn" doch einmal gelesen habe. Und ich wurde nicht enttäuscht! "Retributionem" hat alles, was ein gelungener Krimi braucht: eine fesselnde Story um ein grausames Verbrechen, hervorragend gezeichnete Charaktere, einen regelrechten Showdown und kurz vor Schluss eine geniale Wendung. Natürlich ist das Buch unter anderem bei uns in Franken angesiedelt, doch kommt "Retributionem" zum Glück größtenteils ohne die typischen Klischees übriger Regionalkrimis aus. Hier gibt es keinen Mord im Sautrog, hier gibt es keine Albernheiten und hier steht das Kulinarische nicht vor der Ermittlung! Hier gibt es harte, ehrliche, erschreckende und vor allen Dingen authentische Polizeiarbeit über Naziverbrechen, die Jahre nach den Taten grausamst von einer mysteriösen Organisation gerächt werden. Erstklassige Unterhaltung, die Sie lesen sollten! 

„Der andere Dadord“

Monika Bauer, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Frankenkrimis gibt es viele, gute und schlechte. Was den ersten Roman des Autoren Roland Geisler so besonders macht, ist die durch und durch authentische Darstellung einer Ermittlung in der Mordsache am Pulversee. Georg Bachmeyer, genannt Schorsch, und seine Einsatzgruppe haben die Aufgabe, den Mord am Pulversee in Nürnberg aufzuklären.Wie genau das funktioniert, welche Methoden angewandt werden und wie die beteiligten Behörden, Ämter, Länder, Staatsanwälte, Richter etc. koordiniert arbeiten müssen, beschreibt der selbst über mehrere Jahrzehnte als Ermittler berufserfahrene Geisler spannend und interessant. Gewürzt mit einer gehörigen Portion Lokalkolorit ist die Lektüre dieses Krimis wissenserweiternd und unterhaltsam- darüber hinaus auch bestens geeignet als Geschenk für Fans "regionaler Verbrechen"!